Marc Secara @ Deutsche Oper Berlin

18. Oktober 2015
 |

Cinejazz “Der Jazz im Kino”
Marc Secara zu Gast beim Jazzensemble der Deutschen Oper
Leitung: Wolfgang Köhler

Movie-Jazz: eine Hommage an die kongeniale Verbindung zwischen Film und Jazz. Der Jazz besitzt durch seine Vielseitigkeit und seine Ausdruckskraft die ideale Voraussetzung, Bildern eine zusätzliche Dimension zu verleihen. An diesem Abend präsentiert die Movie-Jazzband mit Marc Secara unter der Leitung von Prof. Wolfgang Köhler verschiedene Spots zur synergetischen Beziehung von Bild, Sprache und Jazz im Kino. Ein „must-have“ für Kino-, Lyrik- und Jazzfans mit einer Vertonung des Kurzfilms „Liberty“ mit Stan Laurel und Oliver Hardy, sowie bekannten Filmjazzstandards und Rezitationen zur Faszination des Kinos von dem Schauspieler Manfred Eisner.

„Da es sich beim Jazz um eine der faszinierendsten Sprachen handelt, liegt es nahe, ihn mit Text und Poesie zu verbinden.“

Kleinere Formationen aus Musikern der BigBand der Deutschen Oper Berlin präsentieren im Rahmen ihrer neuen Jazz-Reihe in der Tischlerei fünf Konzerte mit verschiedenen Gästen. Die Konzerte widmen sich einem bestimmten Thema oder einem bestimmten Komponisten und lassen Musik mit Lyrik fusionieren. Texte, Biografisches und Poesie sowie Hintergrund-Informationen zum jeweiligen Thema machen diese Konzerte zu einem besonderen Erlebnis.

Tickets: http://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/jazz-lyrics.13007934#